I
Portal  
Leben und Werk  
Biografie  
Thesen  
Publikationen  
Schwarmgeist Wieland  
Meineid des Hippokrates  
Humanitas-Gelöbnis  
Ganzheitsmedizin  
Humanes Sterben  
Kontakt  
Impressum §§  
   
 
   
   
   
   
 

Biografie

6. November 1921 in Reinholterode, † 17. Oktober 1997 in Bernau am Chiemsee

1946 - 1950 - am Kreiskrankenhaus Eschwege chirurgische Facharztausbildung bei Prof. Franz Rose. Bis 1952 Tätigkeit als erster Assistent.

1952 - Assistent an der Orthopädischen Universitätsklinik Münster bei Prof. Peter Pietzen

1955 - Habilitation im Fachgebiet Orthopädie

1956 - Tätigkeit als Oberarzt an der Chirurgischen Universitätsklinik Erlangen

1956 - weitere Habilitierung auf dem Fachgebiet der Chirurgie

1962 - Ernennung zum Professor

1963 - Beginn Professorenstreit - Ordinarius und Thoraxchirurg Gerd Hegemann wird von Hackethal mehrerer Kunstfehler bezichtigt

danach Haus- und Lehrverbot - Kündigung in Erlangen

ab 1964 im Städtischen Krankenhaus Lauenburg an der Elbe

1974 Kündigung dieser Stelle und Tätigkeit als selbständiger Chirurg mit eigener Praxisklinik und Bettenstation in Bad Bevensen (Montage künstlicher Hüftgelenke)

seit den achtziger Jahren Tätigkeit in Oberbayern als Bedarfschirurg und Spezialist für ganzheitliche Krebstherapie in Bernau und Riedering

Mehrere Publikationen und mediale Veröffentlichungen zur medizinischen Praxis in der Gegenwart und bahnbrechender Veröffentlichungen zu einer neuen Medizin des 21. Jahrhunderts

  nach oben